Haustypen

Fertighäuser, Massivhäuser, Ausbauhäuser, Bausatzhäuser oder Selbstbauhäuser: Wer ein Haus bauen möchte, der muss sich für einen bestimmten Haustyp entscheiden. Was aber verbirgt sich hinter den unterschiedlichen Bezeichnungen? Wir geben Ihnen einen Überblick, damit Ihnen die Entscheidung für Ihr persönliches Traumhaus leichter fällt.

Massivhaus

In früheren Zeiten gab es ausschließlich Massivhäuser. Moderne Fertig- oder gar Bausatzhäuser waren damals noch nicht bekannt. So brauchten die damaligen Bauherren bei der Entstehung ihrer Massivhäuser zwar mehr Geduld, konnten sich allerdings darauf verlassen, dass auch ihre Enkel noch Freude am Hauseigentum haben würden. Massivhäuser werden ganz traditionell Stein auf Stein gebaut. Alle Außenwände bestehen in der Regel aus Stein oder anderen witterungsbeständigen mineralischen Stoffen. Hier sind noch die hohe Kunst der Maurerzunft und der professionelle Umgang mit der Maurerkelle gefragt. So bieten Massivhäuser ein Höchstmaß an Sicherheit und Stabilität.

Fertighaus - schnell und günstig aufgebaut

Ein Fertighaus ist für viele Bauinteressierte die umkomplizierteste Art, an ein Eigenheim zu kommen. In der Regel planen und entwickeln Fertighausanbieter Häuser in überwiegender Fertigteilbauweise. Sie produzieren, liefern und errichten diese zum Pauschalpreis auf der Baustelle des Käufers. Je nach Anbieter und Möglichkeiten der Bauherren gibt es individuellen Spielraum in der Vorplanung und der endgültigen Ausführung des Hauses. Je nachdem, ob Bauherren selbst Hand anlegen wollen oder nicht. In den meisten Fällen übernehmen die Anbieter dabei die Generalplanung: die gesamte planerische Leistung und die komplette Bauausführung. Dabei gibt es inzwischen eine erstaunliche Vielfalt an Typen von Fertighäusern, wie z.B. Häuser im Landhausstil, Holzhäuser, Zweifamilien- oder Generationenhäuser

Ausbauhaus

Ausbauhäuser sind für Bauherren eine gute Möglichkeit, um zu sparen. Doch auch wenn Sie viel selbst machen können, sollten einige Arbeiten dem Fachmann vorbehalten bleiben. Tapezieren und streichen - das sind Arbeiten, die wohl fast jeder schon gemacht hat, Fliesen verlegen wahrscheinlich eher seltener. Beim Einbau von Zimmertüren, Treppen oder Wärmedämmung fehlt es den meisten an Erfahrung. Aber: Nur wer sich mehr als Malerarbeiten zutraut, kann beim Hausbau nennenswert Kosten einsparen. Andererseits entdeckt man vielleicht erst auf diese Weise schlummernde handwerkliche Fähigkeiten. Eine gute Möglichkeit hierzu bieten Ausbauhäuser.

Holzhaus: Energie- und umweltfreundlich

Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist das Bedürfnis nach Ruhe und Geborgenheit groß. In die Natur abzutauchen sorgt für Erholung und hilft, dem Alltag zu entfliehen. Nach Hause kommen und trotzdem draußen sein. An einem Rückzugsort, der im Einklang mit der Natur steht. Leben in einem Holzhaus. Holz ist der älteste Baustoff und zugleich der Modernste. Kein Material ist zum Hausbau besser geeignet, als das, was durch und durch natürlich ist. Was in Skandinavien oder Nordamerika Standard ist, hält verstärkt Einzug auch in Deutschland. Immer mehr Familien entdecken für sich das Wohnen im eigenen Holzhaus. Und das aus guten Gründen: Holz ist als Baustoff unschlagbar. Ein einzigartiger Werkstoff voller Charisma und wunderbarer Eigenschaften.

Bausatzhaus

Beim Bausatzhaus liefert der Hersteller die Bauelemente lediglich auf die Baustelle. Montage und Innenausbau liegen bei einem Bausatzhaus in der Eigenverantwortung des Bauherrn. Viele Bausatzhaus-Hersteller bieten auch Teilleistungen an, die paketweise beauftragt werden können. Generell wird das Bausatzhaus jedoch in Eigenleistung und von Handwerkern gebaut, die der Bauherr direkt beauftragt. Wenn Sie sich für die Bausatzhaus-Variante entscheiden, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass hier viel Eigeninitiative und Einsatz gefragt sind. Denn wie der Name schon sagt, erhalten Sie tatsächlich eine Art Baukasten, den Sie dann selbst zusammenfügen müssen.

Selbstbauhaus

Sie haben Zeit, Energie, Fachwissen und Phantasie, doch zu wenig Kapital, um ihr Traumhaus zu finanzieren? Können Sie viel Eigenarbeit investieren, ist Selberbauen einfacher denn je - dank individueller Selbstbauhäuser. Der lang geträumte Wohntraum lässt sich mit fachkundiger Betreuung leichter verwirklichen als man meint, und viel kostengünstiger. Die zeitgemäßen Selbstbauhäuser sind dabei so individuell wie ihr Bauherr und werden jedem Anspruch gerecht - eine moderne Poolvilla lässt sich ebenso verwirklichen wie ein Mehrgenerationenhaus. Umfassende Planungs- und Serviceleistungen von der Versicherung bis zur Hausübergabe der Selbstbauhäuser erbringt der Bauträger. Sie lassen die Muskeln spielen und zahlen dafür einen geringeren Obolus als beim herkömmlichen Bau Ihres Traumhauses.

Zukunftsorientiert bauen: Passivhaus

Steigende Energiepreise – gerade für Eigenheimbesitzer ist das ein teures Ärgernis. Wer unabhängig von Erhöhungen sein und langfristig Kosten sparen möchte, ist mit einem Passivhaus gut beraten: Denn sie benötigen kein aktives Heizsystem und sorgen für eine hervorragende Energiebilanz. Immonet verrät Ihnen, wie ein Passivhaus funktioniert und worauf Sie beim Bau achten sollten. Häuser, die sparen Das Energiesparhaus wird auch Niedrigenergiehaus genannt, da es weniger Energie verbraucht als ein herkömmliches Gebäude. Passivhäuser sind optimierte Niedrigenergiehäuser, da der jährliche Heizwärmebedarf unter 15 Kilowattstunden je Quadratmeter Wohnfläche liegt. Verglichen mit herkömmlichen Gebäuden sind das durchschnittlich 75 bis 90 Prozent Ersparnis. Bei den weiterentwickelten Plus-Energie-Häusern bleibt sogar noch Energie übrig, die von den Bewohnern genutzt oder gewinnbringend in das Stromnetz eingespeist werden kann.

Energiesparhaus

Wer sich für ein Energiesparhaus entscheidet, schont die Umwelt und die Brieftasche. Denn der Staat belohnt energieeffizientes Bauen mit diversen Förderprogrammen in Form günstiger Baudarlehen und direkter Zuschüsse. Dazu ist es beim Energiesparhaus wichtig, dass es den Bestimmungen der EnEV entspricht. Wer in der heutigen Zeit ein Haus bauen möchte, muss sich eindringlich mit dem Thema Energieeffizienz beschäftigen. Der geringere Verbrauch von Energie und die Anwendung erneuerbarerer Energien zur Wärmeerzeugung sind nämlich seit 2009 für neu errichtete Gebäude vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Der Wärmebedarf muss bei Neubauten anteilig aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Die Neufassung der Energiesparverordnung "EnEV 2009" hat die Anforderungen für energieeffizientes Bauen beim Errichten neuer Gebäude nochmals verschärft.

Häuser schlüsselfertig bauen

Immer häufiger entscheiden sich Bauherren für ein schlüsselfertiges Fertighaus aufgrund einer kürzeren Bauzeit. Wer sich allerdings sein künftiges Eigenheim schlüsselfertig bauen lässt und am Tag der Schlüsselübergabe noch einziehen möchte, kann mit Überraschungen rechnen. Da der Begriff „schlüsselfertig“ keiner rechtsverbindlichen Definition unterliegt, ist die individuelle Vertragsgestaltung besonders wichtig. Was bedeutet „schlüsselfertig“? Im Gegensatz zu einem regulären Fertighaus wird das schlüsselfertige Haus von einer Baufirma vom Baubeginn bis zur Schlüsselübergabe komplett erstellt. Grundsätzlich sollten sämtliche Roh- und Innenausbauarbeiten am Haus erfolgt sein und das Haus im abschließbaren Zustand übergeben werden. Im Idealfall muss der Bauherr sein Haus dann nur noch aufschließen, um die Möbel hineinzustellen.

Bauunternehmen24

Sich selbst schützen beim Heimwerken und Bauen: Wo finde ich preiswert schützende Kleidung für den Einsatz in Handwerk und Industrie? (Fri, 13 Oct 2017)
Wer ein Haus baut oder rund um das Gebäude Arbeiten durchführt, sollte darauf achten, dass er beim Heimwerken und Bauen entsprechende Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe trägt. Auf der Baustelle lauern zahlreiche Gefahren, die die Gesundheit gefährden und keinesfalls unterschätzt werden sollten. Im folgenden Ratgeber werden nützliche Tipps gegeben, wie es möglich ist, sich ausreichend zu schützen […]
>> Mehr lesen

Raumklima ist Trumpf: Warum ist dieses Thema so wichtig? (Fri, 29 Sep 2017)
Ein angenehmes Raumklima verbessert nicht nur merklich die Wohnqualität, sondern es hilft gleichzeitig dabei, die allgemeinen Energiekosten signifikant zu senken. Trotz dieser gravierenden Einflussfaktoren sind sich nur wenige Menschen darüber im Klaren, was eigentlich ein optimales Raumklima ausmacht. Dieser Artikel zeigt, worauf es beim Klima in Innenräumen ankommt und wie sich dieses gezielt verbessern lässt.
>> Mehr lesen

Neu einrichten – so wird ein Zuhause daraus (Tue, 26 Sep 2017)
Eine Wohnung oder ein Haus werden erst dann zum persönlichen Raum und zu einem Zuhause, wenn sie nicht mehr leer sind. Wand- und Deckengestaltung, Bodenbeläge, Möbel und Wohnaccessoires machen aus einem Haus ein Zuhause. Raum für Raum sind die Ansprüche natürlich ganz verschieden: Wer im Schlafzimmer und im Arbeitszimmer lieber minimalistisch eingerichtet ist, wird das […]
>> Mehr lesen

Bauen mit Eigenleistung: Was geht – und was geht nicht? (Mon, 31 Jul 2017)
Wer sich den Traum vom selbst konzipierten Eigenheim erfüllt, möchte häufig auch möglichst viele der anfallenden Arbeiten persönlich erledigen. Dagegen spricht – ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt –  grundsätzlich nichts. Viele Arbeiten können in Eigenleistung selbst verrichtet werden, insbesondere dann, wenn über einschlägige Erfahrung verfügt oder Freunde hat, die sich auskennen. So hat man nicht […]
>> Mehr lesen

Outdoor Lounge im eigenen Garten – Was wird benötigt? (Mon, 31 Jul 2017)
Nach einem stressigen Alltag ist der Garten für viele der Ort, an dem sie entspannen, zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen können. Alleine mit einem guten Buch oder gemeinsam mit Familie und Freunden kann man unter freiem Himmel schöne Stunden verleben und sich rundum wohl fühlen. Dabei lädt ein gemütlich gestalteter Platz in […]
>> Mehr lesen

Neue Anforderungen an die Bauwirtschaft durch die CE-Kennzeichnung von Bauprodukten (Mon, 26 Jun 2017)
Town & Country Haus steht für qualitativ hochwertige Bauprodukte und Transparenz hinsichtlich Sicherheit, Umweltschutz und Gesundheit. Um den Handel innerhalb der EU von Bauprodukten zu erleichtern, müssen laut EuGH-Urteil C-100/13 alle Bauprodukte fortan mit dem CE-Kennzeichen versehen sein. Das CE-Zeichen in Verbindung mit einer Leistungsdeklaration auf Bauprodukten ist ein Leistungsindikator. Ein Bauwerk muss neben technischen […]
>> Mehr lesen

Office & Home: Mehr Flexibilität im Job? (Fri, 23 Jun 2017)
Die Möglichkeit von Zuhause aus für ein Unternehmen zu arbeiten klingt für viele Arbeitnehmer nach purer Freiheit und wird auch in vielen Betrieben immer mehr zu einer beliebten Option. So bietet das Homeoffice-Modell Arbeitnehmern einen flexiblen Arbeitsalltag, bei dem einem weder der Chef noch andere Vorgesetzte direkt im Nacken sitzen. Doch hat die Arbeit in […]
>> Mehr lesen

Rückwirkende Mietminderung – Ist das möglich? (Thu, 08 Jun 2017)
Nicht selten kommt es vor, dass ein Mieter Schäden in seiner Wohnung vorfindet und dennoch die volle Miete zahlen muss. Wenn ein Mangel oder ein Schaden jedoch größere Auswirkungen hat, kann dies unter Umständen zu einer Mietminderung berechtigen. Doch ist eine Mietminderung auch rückwirkend möglich? Der folgende Text klärt auf. Stellt ein Mieter einen Mangel, […]
>> Mehr lesen

Bürocontainer auf Baustellen – Einsatz und individuelle Einrichtung (Thu, 27 Apr 2017)
Auf größeren Baustellen steht während der Arbeitszeit ständig ein Ansprechpartner zur Verfügung, der alle Arbeiten koordiniert. Die Bauaufsicht erledigt außerdem verschiedene Bürotätigkeiten, die bei umfassenden Bauprojekten regelmäßig anfallen. Um die Aufgaben vor Ort erledigen zu können, wird ein Bürocontainer aufgestellt. Die Container können in Bezug auf ihre Ausstattung an die Vorgaben der Baugesellschaft angepasst werden. […]
>> Mehr lesen

Baumessen: Warum werden diese immer beliebter? (Tue, 18 Apr 2017)
Auch im Jahre 2017 öffnen wieder zahlreiche Baumessen ihre Tore für Besucher und bieten einen detaillierten Eindruck bezüglich neuester Entwicklungen innerhalb der Branche. Neben informativen Beiträgen zu aktuellen Innovationen bieten Events dieser Art eine hervorragende Möglichkeit, um mit potenziellen Geschäftspartnern und Kunden in Verbindung zu treten. Doch was zeichnet Baumessen eigentlich im Detail aus und […]
>> Mehr lesen